Blasmusik Niedersfeld e.V.

Jahreskonzert 2017
Facebookfeed
Vorstand & Kontakt
Vereinsgeschichte
Mitmachen!

Jahreskonzert der Blasmusik Niedersfeld ein voller Erfolg

Der Weg zum Jahreskonzert der Blasmusik Niedersfeld in die Dorfhalle war für alle Zuhörer die Mühen wert. Die Blasmusik hatte zu ihrem alljährlichen Jahreskonzert geladen. Neben den Eltern hatten es sich befreundete Vereine, deren Vorsitzende, der Bürgermeister und Ortsvorsteher hatten es sich auch die vielen Gäste nicht nehmen lassen und waren der Einladung des Musikvereins gefolgt. In vielen intensiven Proben, unter anderem in einem dreitägigen Probenwochenende, wurden Stücke wie Hawaii Five O, von Freund zu Freund, die New York Ouvertüre, Hornfestival und der Wiener Hofball einstudiert.
Den Beginn des Abends machte das Vororchester unter der Leitung von Martin Hövelmann, welches vor kurzem neu gegründet wurde. Sie spielten als Auftakt in den Abend die „Europahymne“.
Nach dem Auftritt der Jüngsten folgte das große Orchester der Blasmusik Niedersfeld. Ein besonderes Augenmerk hatten Dirigenten Martin Hövelmann und Stefan Schulte und das fast 60-Köpfigen Orchester, auf die jungen Solisten des Orchesters gelegt. Das Solostück für Saxophone, „Saxophone Jubilee“ spielten Fabienne Schleimer und Louis Tuss. Der Jüngste, am größten Blasinstrument, der Tuba, war Phil Klaner. Er spielte mit dem Solo Stück „Ein Männlein steht im Walde“ sein erstes Solo an diesem Abend und wusste den Applaus selbstverständlich auf seiner Seite.
Im Stück Hornfestival konnten die Solisten Henrik Geilen, Sven Weber, Martin Böhmer und Kilian Schneider auf den Instrumenten ihr Können unter Beweis stellen, bevor alle Musikerinnen und Musiker in die Wohlverdiente Pause gehen konnten.
Unter dem Punkt Ehrungen wurde in diesem Jahr ein Musiker geehrt, der schon seit 25 Jahren Mitglied im Volksmusikerbund ist. Stefan Schulte wurde von Kreisdirigenten Martin Hövelmann mit der 25- jährigen Verdienstnadel des VMB ausgezeichnet.
Bei dem Stück von Freund zu Freund wussten Christoph Tuss am Flügelhorn, Stefan Schulte am Bariton und wiederum Phil Klaner mit ihren Solo Passagen zu glänzen.
Als dann der Jüngste aller Solisten mit dem Stück Zirkus Renz auftrat stand die Halle kurz vor dem Beben. Als Zugaben spielte das Orchester dann die Stücke „Kameraden auf See“ und „Alte Kameraden“.

 

04.04.2017

Am Donnerstag, 06.04., laden wir alle Musikbegeisterten um 17:00 Uhr in die Aula der Grundschule Niedersfeld ein, um die ...

Auf Facebook weiterlesen


31.03.2017

Morgen veranstalten unsere Freunde von Splashy Events eine Zeitreise in die 90er Jahre.
Kommt vorbei und tanzt ab zu Coco ...

Auf Facebook weiterlesen


28.03.2017

WOW!
Vielen Dank an die zahlreichen Zuhörer am vergangenen Samstag.

Wir hoffen, euch hat es auch so gut gefallen wie uns.
In ...

Auf Facebook weiterlesen


25.03.2017

Heute um 18:30 Uhr öffnen wir für euch die Türen der Niedersfelder Schützenhalle.
Der Vorverkauf ist sehr gut gelaufen, ...

Auf Facebook weiterlesen


19.03.2017

Der Countdown läuft! Am Samstag laden wir zum Jahreskonzert in die Niedersfelder Schützenhalle ein.
Karten gibt's im Vorverkauf ...

Auf Facebook weiterlesen


12.03.2017

Unser Probenwochenende haben wir erfolgreich hinter uns gebracht . Nun freuen wir uns auf unser Konzert am 25.3. .🎼
In ...

Auf Facebook weiterlesen

1. Vorsitzender

Karl-Heinz Isken

Josefsweg 6
59955 Winterberg

 02985/1482

 blasmusik@niedersfeld.info

oder

 blasmusik.niedersfeld@gmail.com

2. Vorsitzende

Regina Schulte

Hachmicke 2
59955 Winterberg

 02985/977012



Musikalische Leitung:

Martin Hövelmann

In der Schlade 8
59889 Eslohe

Stefan Schulte

Hachmicke 2
59955 Winterberg

 02985/977012

 

Kassierer

Bernd Michels

Am Kleehagen 59
59955 Winterberg

 02985/380

Schriftführer

Mathias Gerlach

Hachmicke 2
59955 Winterberg

 02985/977014

 blasmusik.niedersfeld@gmail.com

Beisitzer

Ullrich Kretzer

Am Bergelchen 60
59955 Winterberg

 
 

Es begann mit der Idee und dem Mut, diese Idee in die Tat umzusetzen.

Am 3.6.1999 kann man den Gründungstag der Niedersfelder Blasmusik festmachen.

Der gut organisierte Infoabend für alle Interessierten (ob jung, ob älter) überzeugte 21 Musiker sich selbst und dem Orchester eine Chance zu geben. Die vielfältige Unterstützung durch die Schützenbruderschaft St. Hubertus machte den Anfang erst möglich. Mit dem Beginn des Einzelunterrichts im Frühjahr 2000 wurde der erste Schritt hin zur ersten Gesamtprobe im September 2000 getan.

Ein weiterer Schritt in die richtige Richtung war die Entscheidung, Formung und Leitung des Orchesters dem Dirigenten Martin Hövelmann anzuvertrauen. Im Jahre 2009 blickte die junge Blasmusik auf ihr 10 jähriges Bestehen zurück, welches im Jahreskonzert mit zahlreichen Gästen gefeiert wurde.

Über 50 Aktive mit einem Durchschnittsalter von 18 Jahren sollen gemeinsam unter einem Dirigentenstab musizieren. Ein ungeformter Haufen will geformt werden. Das Einzelne muss sich zur Gesamtheit fügen. Was für eine Aufgabe!
Der Idealist Martin Hövelmann personifiziert die Worte Disziplin, Geduld, Durchhaltevermögen und ohne jeden Zweifel Perfektion. Der Erfolg gibt ihm unbedingt Recht. Der erste Auftritt der Blasmusik Niedersfeld im Dezember 2000 auf dem Weihnachtsmarkt in der Dorfhalle überraschte Orchestermitglieder und Zuhörer gleichermaßen. In unglaublich kurzer Zeit war ein Orchester entstanden, dass sich hören lassen kann und im Jahr 2009 feiern die Musiker schon ihr 10 Jähriges Bestehen.

Im Jahr 2014 konnte sich die Blasmusik Niedersfeld erstmalig als Festmusik eines Schützenfestes präsentieren. Das Schützenfest in Padberg (Stadt Marsberg) gehört nun zu den jährlichen Auftritten dazu. Zudem kam noch das Stadtschützenfest in Padberg, was die Blasmusik auch als Festmusik mitgestaltete.

Die Gründung der Blasmusik Niedersfeld e.V. im August 2001 war folgerichtig.

Ca. 120 passive Mitglieder unterstützen jetzt die Arbeit des Vereins. Hauptaugenmerk ist auf die Ausbildung der jungen Musikanten gerichtet.

Die Mitgestaltung von Konzerten, Kinderschützenfesten, Schützenfesten, Prozessionen,heiligen Messen, Gedenktagen, Weihnachtsmärkten, Seniorennachmittagen und Adventsständchen füllen das Jahr. Gemeinsame Unternehmungen bei nicht immer gutem Wetter machen vor allen Dingen den Jüngeren Freude und stärken das Wir-Gefühl. Für die Jugendlichen, die einen Löwenanteil ihrer freien Zeit der Musik und somit dem Orchester widmen, ist dies sehr wichtig.




Anfänger sind jederzeit willkommen und werden bestens unterstützt.

Interessierte können sich entweder hier melden oder die Gesamtprobe:

Freitags 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr besuchen.

Die Blasmusik bietet auch eine musikalische Früherziehung an.


 

Dorfgemeinschaft Niedersfeld e.V.   •   Josefsweg 1   •   59955 Winterberg  

Sitemap   •   Datenschutz   •   Impressum