Kirchenvorstand

Der Kirchenvorstand St. Agatha Niedersfeld, v.l.: Christoph Caspari, Winfried Borgmann, Pfarrer Norbert Lipinski, Franz-Josef Steinrücken, Christian Tuss, Wolfgang Padberg, Heinz Kretzer

Der Kirchenvorstand der St. Agatha-Gemeinde Niedersfeld (KV) traf sich kurz vor Weihnachten zur konstituierenden Sitzung. Im November 2018 wurden mit Winfried Borgmann, Heinz Kretzer und Christian Tuss drei der sechs Mitglieder gewählt bzw. in ihren Ämtern bis zum Jahr 2024 bestätigt. Alle drei Jahre wird jeweils die Hälfte des Gremiums für die Amtszeit von sechs Jahren gewählt.

Als geschäftsführenden Vorsitzenden wählte der KV erneut Winfried Borgmann. Borgmann, der dem KV seit 2006 angehört, vertritt damit Pfarrer Norbert Lipinski als Leiter der Kirchengemeinde in Finanz- und Vermögensfragen, Personal- und Verwaltungsangelegenheiten der Gemeinde.

Mit den Zuständigkeitswahlen ist das Gremium nun wieder handlungsfähig. Heinz Kretzer, der seit dem Jahr 2000 dabei ist, übernimmt die Aufgaben des 2. Vorsitzenden und ist Immobilien- und Sicherheitsbeauftragter. Seit 2003 engagiert sich Christoph Caspari im KV, er ist Energiebeauftragter und entsandt in die Gesellschafterversammlung des Gemeindeverbands. Die Schriftführung bleibt in den Händen von Christian Tuss, der seit 2012 dem KV angehört. Franz-Josef Steinrücken und Wolfgang Padberg machen das siebenköpfige Gremium vollständig. Sie wurden 2015 in den KV gewählt und befassen sich schwerpunktmäßig mit dem Haushaltsplan und der Jahresrechnung. Christine Tuss-Harbecke wurde als Vertreterin der Kirchengemeinde in den Rat der Kindertageseinrichtung St. Agatha entsandt.

 

Der Kirchenvorstand hatte im Dezember einen umfassenden Überblick der Finanzgeschäfte der letzten Jahre herausgebracht und hat diesen Bericht auch unter www.niedersfeld.info/kirche veröffentlicht. Trotz tiefgreifender Konsolidierungsmaßnahmen hat die Erzbistumsverwaltung der Gemeinde aufgrund nicht ausgeglichener Haushaltspläne einen harten Sparkurs auferlegt. Das wird somit auch der Schwerpunkt der KV-Arbeit für die jetzt begonnene Legislaturperiode sein.

Der Kirchenvorstand ist ein Instrument der Mitbestimmung und Selbstverwaltung durch die Gemeindeglieder und für die Finanz- und Vermögensverwaltung der Gemeinde zuständig. Auf diese Weise unterstützt er sie bei der Erfüllung ihrer seelsorglichen und caritativen Aufgaben. Im Rahmen des gesetzlichen Auftrages zur Vermögensverwaltung besteht seine Aufgabe – neben der Aufstellung des Haushaltsplans und der Verabschiedung der Jahresrechnung – insbesondere in der aktiven Mitsorge und Mitarbeit für die Einrichtungen der Gemeinde (z. B. Kirche, Kindergarten, Pfarrheim) sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Dazu kommt auch die Mitarbeit in den Gremien im Pastoralverbund Winterberg. Von zunehmender Bedeutung für die Arbeit des Kirchenvorstands ist außerdem die Entlastung des Pfarrers von Verwaltungsaufgaben.

Kontakt: kv [at] niedersfeld.info

Die Kirchengemeinde St. Agatha Niedersfeld ist eine rechtlich eigenständige juristische Person des öffentlichen Rechts. Sie wird nach gesetzlichen Vorgaben verwaltet.

Verwaltungsorgan der Kirchengemeinde ist der Kirchenvorstand, Vorsitzender ist der Pfarrer.

Der Kirchenvorstand arbeitet ehrenamtlich und setzt sich wie folgt zusammen:

Pfrr. Norbert Lipinski, Vorsitzender

gewählte Mitglieder:

Winfried Borgmann, stellvertretender und geschäftsführender Vorsitzender; Energiebeauftragter; Mitglied im Finanzausschuss und im Steuerungsgremium

Heinz Kretzer, 2. stv. Vorsitzender; Immobilienbeauftragter

Christian Tuss, Schriftführer

Christoph Caspari, Mitglied der Gesellschafterversammlung Gemeindeverband

Franz-Josef Steinrücken

Wolfgang Padberg

Rudolf Kretzer als Vertreter des Pfarrgemeinderates

Vertreterin im Rat der Tageseinrichtung St. Agatha Niedesfeld ist für die Kirchengemeinde Frau Christine Tuss-Harbecke, die auch Mitglied der Gesellschafterversammlung Kath. KiTa gGmbH ist

Dorfgemeinschaft Niedersfeld e.V.   •   Josefsweg 1   •   59955 Winterberg  

Sitemap   •   Datenschutz   •   Impressum