Hallo und Tach zusammen!

Willkommen in Niedersfeld. Wir berichten hier über die Infos, die man sich so grade erzählt oder die man sich gerne erzählen lassen würde. Und wir geben einen Einblick in das Dorfleben, in die Dorfgeschichte, das Dorfgeschehen und die Dorfstruktur. Viel Spaß beim Stöbern.


DIE STERNSINGER SIND EIN SEGEN!

Wir helfen! Trotz Corona! Auch in diesem Jahr können die Sternsinger den Segen nicht von Haus zu Haus bringen. Aber die Sternsingergruppe hat sich etwas einfallen lassen und bringt den Segensgruß "kontaktlos" in die Häuser. Der Brief enthält einen Aufkleber: 20 * C + M + B + 22 und symbolisiert den Segen der Sternsinger für das Haus. Am Sonntag, den 9. Januar findet dennoch der Aussendungsgottesdienst in der Pfarrkirche statt. Im Anschluss wird das Sternsingerlied auf dem Kirchenvorplatz HittenMitte gesungen.

WIR KÖNNEN HELFEN. Ob per Barspende, Überweisung an die Kirchengemeinde oder eben hier per Paypal: Niedersfeld vergisst auch in Coronazeiten die Kinder dieser Welt nicht.

Jeder Euro für die diesjährige Sternsingeraktion "Kindern Halt geben - in der Ukraine und weltweit" hilft den Kindern, ihren Trennungsschmerz von ihren Eltern zu lindern. Warum sie von ihren Eltern getrennt sind, kannst du unter www.sternsinger.de nachlesen.

So kannst auch Du helfen:

  • Spende über unsere Dorfgemeinschafts-Konto bei  Paypalhier gehts zum Dorfgemeinschafts-Paypal-Konto
  • Spende in Bar: Die Sternsinger haben einen Brief an jeden Haushalt verteilt. Er enthält einen Aufkleber: 20 * C + M + B + 22 und symbolisiert den Segen der Sternsinger für das Haus. Dem Brief liegt eine Spendentüte bei. Sie kann im Gottesdienst in den Kollektenkorb oder aber im Pfarrbüro abgegeben werden.
  • Spenden per Überweisung: Wir möchten Dich dazu einladen, Dich direkt an der Niedersfelder Spendenaktion zu beteiligten. Überweise eine Spende an die Kirchengemeinde (IBAN DE37 4726 1603 1701 0010 02). Die Spende wird vollständig an die Aktion Sternsinger weitergeleitet. Natürlich kannst du auch direkt an die Aktion Sternsinger spenden. hier geht's zum Spendenformular auf der Seite Sternsinger.de
  • Bei Spenden und Mitgliedsbeiträgen bis zu 200 Euro je Zahlung ist keine formale Zuwendungsbescheinigung erforderlich. Ein vereinfachter Nachweis ist möglich: Ist der Empfänger eine sogenannte juristische Person des öffentlichen Rechts, beispielsweise eine Universität oder eine „öffentliche Dienststelle“ wie eine Schulen, reicht als Nachweis ein Kontauszug nebst Beleg der Organisation, zum Beispiel vom Förderverein der Schule.

Die Geschichte von der fehlenden Null

Es waren einmal drei weise königliche Leute. Sie hörten davon, dass letztens ein kleines Kind zur Welt gekommen sei, was so anders war als alle anderen. Und so trommelten sie Gleichgesinnte zusammen, denn alle wollten sich auf den Weg machen, das Kind zu besuchen und der neuen Familie Glück- und Segenswünsche zu überbringen. Die Leute wussten, dass die Familie arm war, denn sie hörten davon, dass sie in einem Stall leben und kein festes Zuhause haben. Daher machten sie sich auf den Weg dorthin. Sie trafen zwischendurch andere Leute und erzählten ihnen davon. Einige Leute machten sich mit auf den Weg, andere wollten etwas gutes tun und gaben den drei königlichen Leuten Geld und Gaben mit auf den Weg. Sie sollten der armen Familie helfen, durch die nächste Zeit zu kommen.

Unter den milden Gaben waren auch einige Zahlen und Ziffern. Sie sollten dabei helfen, dass alle Hilfe auch dort ankomme, wo sie dringend benötigt würde. So schleppten die drei königlichen Leute und die vielen Helfer die guten Gaben mit samt der Ziffern und Zahlen durch die Gegend, wohin sie die Sterne führten. Es war ein mühsamer Weg, oft steinig und matschig. In der Zwischenzeit hatten so viele Menschen Gaben gespendet, dass die Rucksäcke und Taschen proppevoll waren. Und als die königlichen Leute mit ihren Helferlein kurz vor dem Ziel waren, kam ein Sturm auf, der sie zum Anhalten zwang. Sie kauerten sich alle zusammen, auf das der Sturm vorüberziehe.

In dem vielen Hin und  Her bemerkte niemand, dass eine kleine schwache Null, die neben den vielen Ziffern und Zahlen steckte, aus dem Rucksack viel und in einer Felsspalte landete. Und während die königlichen Leute mit ihrem Gefolge den Stall erreichte, wo die Familie mit dem Neugeborenen ausharrte, steckte die arme Null ganz alleine fest in der Felsspalte, wo sie erst 2022 Jahre später wiederentdeckt wurde.

.

.

 

Digitale Heimatstube

www.digitale-heimatstube.de

 

das niedersfelder schaufenster

 

Niedersfeld

Winter

 

Sommer

Sauerland

 
 
 
Wetter
Webcam
Facebook

Dorfgemeinschaft Niedersfeld e.V.   •   Josefsweg 1   •   59955 Winterberg  

Sitemap   •   Datenschutz   •   Impressum

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

 
 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir verarbeiten Daten für Marketing, Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Andernfalls werden durch Klick auf "technisch notwendige Cookies nutzen" mit den gewünschten Einstellungen gesetzt und Ihr Surfverhalten nicht erfasst.

Mehr Infos zur Verwendung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung